Markt & Preis

Grüss Gott beim Marktführer für online Pellets-Sackware!

Fällt Ihnen auf, wie viele Internetanzeigen es für Pellets Sackware gibt? Und wieder verschwinden? Anbieter kommen und gehen. Der Onlineshop vom Pelletwerk Dorr-Biomassehof bleibt. Schon seit drei Jahren. Immer bei Google als Anzeige vorne zu finden. Ein starkes Zeichen für eine Marktführerschaft. Wir haben dazu den Google-Experten Jörg Heinrich interviewt.

Um es vorweg zu nehmen: Wir können es uns leisten dauerhaft Google-Anzeigen in ganz Deutschland zu schalten. Weil unser > Pellets-Sackware-Online-Shop läuft. Weil Kunden kaufen. Und vor allem weil sie wiederholt kaufen. Und weil Google das mit günstigeren Anzeigepreisen belohnt und dabei den Pellets Shop immer weit vorne präsentiert.

 

„Sie finden uns immer gleich? In der Google Werbung hat das Pelletwerk weitaus größere Händler abgehängt, weil beim Pellets Shop einfach alles stimmt: Qualität, Preis und Service“ Jörg Heinrich, Geschäftsführer von werbeoffice

 
Herr Heinrich,

wie kommen Sie darauf, dass das Pelletwerk Dorr-Biomassehof beim Sackwaren-Online-Geschäft Marktführer ist?

„Heute geht im Internet bei Pellets nichts mehr ohne Google-Anzeige. Der Onlineshop des Pelletwerks hat hier eine Präsenz von über 95 Prozent. Sucht jemand irgendwo in Deutschland zu einer beliebigen Uhrzeit bei Google nach ‚Pellets Sackware‘ erscheint fast immer die Anzeige. Meist an erster oder zweiter Stelle. Alle Mitbewerber sind hier laut Google Statistik weit abgeschlagen.“

 

Woran liegt es, dass das Pelletwerk hier auch größere Händler, die sicherlich einen höheren Werbeetat haben, ausbootet?

„Da haben wir wohl als Agentur für Google-Werbung gut gearbeitet. Aber alles hilft nichts, wäre der Onlineshop oder das Produkt, das er anbietet, schlecht. Direkter Werksverkauf von Pellets Sackware kommt offenbar an. Es gibt wohl beim Internetverkauf von Pellets-Händlerware öfter Qualitätsprobleme.“

 

Google merkt, dass ein Pellets-Online-Shop gut ist und platziert dann seine Anzeige eher oben?

„Ja, Google merkt es am Verhalten des Nutzers. Spricht ihn die Anzeige an und klickt er sie? Bleibt er dann im Shop oder klickt er sofort weg? Kauft er? Besucht er die Seite wieder? Liest er da auch mal längere Zeit einen Artikel? Alles Qualitätsfaktoren.“

 

Nicht der, der Google das meiste Geld für die Anzeige bietet, landet oben, sondern der, der den besten Shop hat?

„Auf Dauer ja. Das Geschäftsmodell von Google ist es, beste Suchergebnisse zu liefern. Auch bei Anzeigen. Google will, dass wenn jemand etwas sucht, er das auch findet und belohnt die Anzeige dann entsprechend positiv.“

 

Wie belohnt Google die Anzeige eines gute Online-Shops?

„Indem sie weniger kostet und weiter oben erscheint. Gerade wegen der guten Qualität ist die Anzeige des Online-Shops vom Pelletwerk Dorr-Biomassehof seit drei Jahren überall und jederzeit immer ganz oben dabei. Und das Ganze ist finanzierbar.“

 

Siebt Google schlechte Pellets Shop aus?

„Ja, langfristig über die Etatschraube. Der Betreiber eines schlechten Shops muss mehr Geld für seine Anzeige bieten, damit sie oben, geschweige denn überhaupt, eingeblendet wird. Er ist dann nicht mehr so präsent und wird in immer kürzeren Zeitintervallen sichtbar, weil sein Werbeetat schneller verdampft.“

 

Gibt es da für die Pelletbranche typische Beispiele?

„Ja, zuhauf (lacht). Es ist ein Kommen und Gehen. Zum Beispiel verspricht eine Anzeige supergünstige Pellets für 220 €. Klickt man sie an, stellt man fest, dass man noch zusätzlich 80 € für Transport zahlen muss und klickt dann verärgert weg. Kommt das häufiger vor, bewertet Google diesen Shop als nicht hochwertig und erhöht die Anzeigenkosten.“

 

Ehrlichkeit lohnt sich also gerade beim Preis?

„Auch hier ist der Online-Shop des Pelletwerks Dorr Biomassehof mustergültig. Seine Anzeige hat keine Lockpreise, bei denen sich der Kunde dann vereumelt fühlt, wenn er im Shop landet.“

 

Palette Sackware