Allgemein

Sie haben die Wahl: Kaufen Sie Pellets CO2-neutral!

Demnächst können Sie direkt vom Werk Ihre Pellets Sackware „klimaneutral“ kaufen. Mit Ihrem freiwilligen Klimaschutzbeitrag von 4,22 € pro Palette, gleichen Sie Ihre CO2 Belastung, die durch die Lkw Anlieferung entsteht wieder aus.

Anders als mit Öl oder Gas heizen Sie mit Pellets bereits weitgehend klimaneutral: Verbrennen Pellets, entsteht so viel CO2 wie der Rohstoff Holz der Atmosphäre wieder entzieht, wenn er nachwächst.

Warum also sollte nicht auch Ihre Pelletlieferung komplett CO2 neutral erfolgen? Machen Sie mit! Und klicken Sie bei Ihrer Bestellung das Kästchen „klimaneutral bestellen“!
 
 

Was ist eine Klimakompensation?

Kompensieren heißt: Den CO2 Ausstoß Ihrer Pelletlieferung wieder "auszugleichen", "wettzumachen", "aufzuheben" oder "zu löschen".

Wie läuft meine Kompensation konkret?

  • Mit Ihrem freiwilligen Klimaschutzbeitrag von 4,22 € kauft das Pelletwerk Dorr-Biomassehof zweckgebunden ein CO2-Plus Zertifikat beim Biomassehof Allgäu.
  • Dieses fördert den Einsatz von Pflanzenkohle in der Landwirtschaft.
  • Die Herstellung der durch das Zertifikat geförderten Pflanzenkohle entzieht der Atmosphäre wieder genau so viel CO2, wie Ihre Pelletlieferung verursacht.

 

Info: Mit Pflanzenkohle CO2 kompensieren

  • Pflanzenkohle entsteht, wenn Biomasse wie Strauchabschnitt, Getreidespelzen oder Hackschnitzel in modernen Pyrolyseanlagen bei Temperaturen zwischen 350 und 800 °C verkohlt wird.
  • Die Herstellung einer Tonne Pflanzenkohle entzieht der Umwelt 3,6 Tonnen CO2 und bindet es in der Pflanzenkohle dauerhaft als Kohlenstoff.
  • Setzen Landwirte die "Biokohle" als Futterzusatz, Stalleinstreu oder Güllezugabe ein, bleibt das in ihr gebundene CO2 letztlich als Kohlenstoff auf Wiesen und Felder mindestens 1000 Jahre eingelagert.
Warum ist meine Klimakompensation hier besonders nachhaltig?

  • Die Klimakompensation Ihrer Pelletlieferung erfolgt über ein CO2 Plus Zertifikat in Deutschland und nicht in fernen Ländern.
  • Mit dem von einem CO2 Plus Zertifikat geförderten Einsatz von Pflanzenkohle wird nicht nur die CO2 Belastung Ihrer Pelletlieferung ausgeglichen.
  • Verwenden Landwirte Pflanzenkohle als Futterzusatz, Stalleinstreu oder Güllezugabe, wird die Landwirtschaft deutlich umweltfreundlicher: Erhöhtes Tierwohl, weniger Antibiotika, humusreichere Böden, geringere Gewässerbelastung und weniger Güllegeruch.
Erhalten ich so nun absolut klima- und CO2 neutrale Pellets?

Ja. Denn mit Ihrem Klimaschutzbeitrag von 4,22 € kompensieren Sie nicht nur die CO2 Emisionen Ihrer Pelletanlieferung. Sondern auch die CO2 Emissionen, die bei der Herstellung Ihrer Pellets anfallen. Dazu zählen die Emissionen zur Trocknung der Sägespäne, des Antransportes der Rohmaterialien sowie alle weiteren Emissionen der Pelletherstellung wie z.B. Stromverbrauch.

Wie errechnet sich mein freiwilliger Klimaschutzbeitrag von 4,22 € ?

Schon mit 4,22 € zusätzlich heizen Sie tatsächlich mit Ihren Pellets komplett CO2 neutral! Hier die Berechnung:

CO2 Emissionen durch Produktion und Transport :

  • Emission für die Produktion einer Palette Sackware Werk Dorr-Biomassehof: 70,2 kg CO2 (Quelle: jährliche Treibhausgas-Bilanz der Dorr-Biomassehof und Co. KG via Bioenergy 2020+ GmbH und ofi Technologie & Innovation GmbH)
  • Emissionen durchschnittlicher Transportweg einer Palette von 172 Kilometer ab Pelletwerk zum Kunden: 8,46 kg CO2.
  • Gesamte Emissionen für Produktion und Transport einer Palette Pellets: 70,2 kg CO2 + 8,46 kg CO2 = 78,66 kg CO2.

Klimaschutzbeitrag:

  • Die Kompensation einer Tonne CO2 über ein CO2-Plus Zertifikat kostet 45,- €
  • Die Kompensation der 78,66 kg CO2 für Produktion und Transport einer Palette Pellets kostet somit 3,54 € plus Mehrwertsteuer = 4,22 €.
Warum ist gerade mein Klimaschutzbeitrag wichtig?

Weil es fünf vor zwölf ist. Das Treibhausgas CO2 ist hauptverantwortlich für den Klimawandel. Dessen Folgen spüren wir bereits bei immer häufiger auftretenden Extremwetterlagen. Um seine Folgen abzumindern, muss gehandelt werden, wo es nur geht.
Auch Sie als Privathaushalt können einen erheblichen Beitrag für den Klimaschutz und zur CO2 Verminderung leisten. Fangen Sie hier gleich mit Ihrer Pelletbestellung an!
Ihr Klimaschutzbeitrag ist dabei mehr als nur der sprichwörtliche "Tropfen auf den heißen Stein": Denn Sie setzen auch ein deutliches Zeichen. "Grüner" und klimaneutraler Versand verbreitet sich immer mehr. Große Versanddienstleister wie die DHL machen es bereits vor. Es wird Zeit, dass hier gerade auch die umweltfreundliche Pelletbranche nachzieht!